ALPRESERV 2006

 www.alpreserv.at >> ALPRESERV 2006  > Das Projekt > Wasserwirtschaft    ||     Startseite // Impressum // Suche
Pilot-Projekt Kraftwerk Bodendorf

Wasserwirtschaft

Effizientes Spülergebnis

Die wasserwirtschaftlichen Untersuchungen im Rahmen von ALPRESERV konzentrierten sich auf die Erfassung der transportierten Feststoffe und auf die Messung der Schwebstoffe.
Dabei wurden die Stauraumspülungen 2004 und 2006 mit einem erweiterten Monitoring begleitet, das auf die Beobachtung des Geschiebes und der Schwebstoffe abzielte.

Diese Ergebnisse bilden auch die Grundlage für den Einsatz von computergestützten Modellen, die eine kontrollierte Variation der Parameter Abfluss, Wasserstand und Sohllage ermöglichen. Es kann der Einfluss dieser Parameter auf den Feststofftransport während einer Stauraumspülung ermittelt und eine optimierte Spülstrategie – hoher Geschiebetransport bei geringer Schwebstoffkonzentration – simuliert werden.

Die vom Institut für Wasserbau und Wasserwirtschaft an der TU Graz durchgeführten Messungen und Berechnungen ergaben, dass aus wasserwirtschaftlicher Sicht Spülungen im ein- bis zweijährigen Rhythmus ein effizientes Spülergebnis erbringen und den Geschiebetransport in das Unterwasser der Kraftwerke garantieren.